Navigation überspringenSitemap anzeigen

Zahnprothesen (Prothetik)

Bei herausnehmbarer Zahnersatz unterscheidet man zwischen Teilprothesen und Totalprothesen.

Teilprothesen

  • Teilprothesen können auf diverse Arten im Mund befestigt werden. Eine gute Befestigungsmethode ist die Teleskoptechnik. Sie kombiniert festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz und kommt dann zum Einsatz, wenn größere Zahnlücken nicht durch Brücken oder Implantattechnik geschlossen werden können.
  • Die Teleskoptechnik findet ihre Anwendung bei der Gerüsterstellung für herausnehmbare Rekonstruktionen. Ein noch vorhandener Zahnstumpf wird mit einer festen Krone aus Gold, einer anderen Metall-Legierung, oder Zirkon-Keramik versehen. Diese Krone dient dann als Träger für einen herausnehmbaren Zahnersatz.
  • Der fertiggestellte Zahnersatz wird dabei auf die festsitzende Krone aufgesteckt und ist durch Adhäsionskräfte miteinander verbunden. Dies garantiert Stabilität und bietet gleichzeitig aber auch die Möglichkeit, den Zahnersatz bei Bedarf zu entnehmen und zu reinigen. Bei dieser Technik kann auf sichtbare Klammern verzichtet werden und man erhält damit mehr Ästhetik.

Totalprothesen

  • Eine Totalprothese (Gebiss) kommt in Betracht, wenn alle Zähne verloren gegangen sind. Diese findet in den meisten Fällen durch Unterdruck und Adhäsion ihren Halt am Kiefer.
  • Damit der Halt der Totalprothese optimiert wird, können je nach Ausgangslage im Kiefer auch Implantate gesetzt werden. Mithilfe von Implantaten und speziellen Aufbauten bieten wir unseren Kunden einen perfekten Halt für Ihre Totalprothesen an. Damit erhalten Sie mehr Lebensqualität, da Sie wieder unbeschwert sprechen, lachen und zubeißen können.

T: 0511 - 52 49 99 60

Zum Seitenanfang